Heimatgedicht - Fischelner Bruch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

On wollt Ihr ens os Heimat si'ehn,
Dann jott ens üewer Lank.
Et Feld so brie'et, et Feld so wiet,
mar Erd un Hi'emel, wat mer süht.
De Sonn, die schinnt, die Wolk, die treckt.
Och, wat os doch de Heimat schmeckt!

On wollt Ihr ens os Heimat si'ehn,
Jott möt, jot möt en't Brock.
Et Brock, möt Kull on Bu'esch on Bend,
Et Brock,dat kinne Werkdag kennt,
Off Su'emerdag, off Wenkterwäer,
Jesäejent hat es oser Här.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü